• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Einsätze Einsätze 2010

Einsätze 2010

59.) 28.12.2010 / 12:48 Uhr / Hilfeleistung 1 / Beulwitzer Str.
Mittels Bioversal und Ölbinder wurde eine Ölspur beseitigt. Sie verlief vom Abzweig Crösten bis Abzweig Prinz-Louis-Ferdinand-Strasse.

58.) 25.12.2010 / 20:00 Uhr / Brandeinsatz 2 / Kircherstr.
Die Feuerwehr Saalfeld - Crösten unterstützte die Feuerwehr Saalfeld - Mitte mit zwei Trupps zur Tragehilfe.

57.) 25.12.2010 / 09:25 Uhr / Hilfeleistung 1 / 3-Felder-Halle "Grüne Mitte"
Schneeberäumung

56.) 20.12.2010 / 16:17 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Raiffeisenbank
Fehlalarm

55.) 18.12.2010 / 18:40 Uhr / Einsatzübung / Pörzbergtunnel

54.) 18.12.2010 / 06:21 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Quellhaus Feengrotten
Fehlalarm

53.) 12.12.2010 / 12:05 Uhr / Hilfeleistung 1 / Beulwitzer Str.
Durch Schmelzwasser stand ein Teil eines Privatgrundstückes zu 70cm unter Wasser und drückte in die Kellerräume zweier Häuser. Mittels Tragkraftspritze wurde das Wasser abgepumpt.

52.) 10.12.2010 / --:-- Uhr / Hilfeleistung 1 / Albert-Schweitz-Str. 136
Unterstützung FF Saalfeld-Mitte, Türöffnung

50. - 51.) 10.12.2010 / --:-- Uhr / Hilfeleistungen / Stadtgebiet Saalfeld
Schneeberäumung in Grundschule Albert-Schweitzer-Str.; Hallenbad Kelzstr.;

49.) 08.12.2010 / 16:01 Uhr / Hilfeleistung 1 / Bundesstrasse 85
Durch einen umgestürtzter Baum kam es zu einer Vollsperrung der Bundesstrasse 85 zwischen Saalfeld und Rudolstadt. Die Feuerwehr Saalfeld - Crösten beseitigte den Baum und gab die Fahrbahn wieder frei.

48.) 07.12.2010 / 00:08 Uhr / Brandeinsatz 1 / Ortsverbindung Beulwitz - Unterwirbach
Wegen eines PKW-Brandes wurde die Feuerwehr Saalfeld - Aue am Berg alarmiert. Daraufhin forderte die Feuerwehr Aue am Berg das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Crösten nach.

47.) 01.12.2010 / 20:15 Uhr / Hilfeleistungen / Wittmannsgereuther Tal
Durch starken Schneefall brachen mehrere Bäume um und versperrten die Fahrbahn.

46.) 17.11.2010 / 17:02 Uhr / Einsatzübung / Pörzbergtunnel

45.) 13.11.2010 / 08:56 Uhr / Einsatzübung / Pörzbergtunnel

44.) 12.11.2010 / 13:48 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Christopherushof
Fehlalarm

43.) 11.11.2010 / 22:16 Uhr / Hilfeleistung / Bundesstrasse 85
Ein umgestürtzter Baum ragte in die Fahrbahn und wurde mittels Kettensäge beseitigt.

42.) 05.11.2010 / 19:28 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Grottenschenke
Fehlalarm

41.) 02.10.2010 / 11:47 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Paul-Auerbach-Haus
Fehlalarm

40.) 25.09.2010 / 15:39 Uhr / Brandeinsatz / Schloßstr.
Einsatzabbruch

37.-39.) 27.08.2010 /--:-- Uhr / Hilfeleistungen / Stadtgebiet Saalfeld

36.) 10.08.2010 / 05:52 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Bahnhof Saalfeld
Fehlalarm

35.) Einsatzübung

34.) 28.07.2010 / 00:04 Uhr / Brandmeldeeinlauf / HBG, Reinhardtstr.
Fehlalarm

28. - 33.) 23.07.2010 / 15:51 Uhr bis 01:33 Uhr / Hilfeleistungen / Stadtgebiet Saalfeld
Aufgrund starker Regenfälle mussten die Kameraden der Feuerwehr Crösten zu insgesamt 6 Einsätzen in das Stadtgebiet Saalfeld ausrücken. Einsatzstellen waren unteranderem die Pfortenstr., Garnsdorfer Str., Rudolstädter Str., und das Ortsgebiet Beulwitz.

27.) 17.07.2010 / 11:44 Uhr / Brandeinsatz / Kaulsdorf
Auf Anfahrt Einsatzabbruch durch Leitstelle

26.) 15.07.2010 / 06:32 Uhr / Hilfeleistung / alte B85
Tief Olivia  sorgte auch im Landkreis Saalfeld – Rudolstadt, für den einen oder anderen Einsatz. Zum Glück bei weitem nicht so stark, wie in anderen Teilen der Bundesrepublik.
Die Feuerwehr Saalfeld – Crösten wurde gegen 6.30 Uhr zur Beseitigung eines umgestürzten Baumes gerufen. Dieser lag zur Hälfte über die alte Bundesstraße 85 in Höhe der Hacienda Mexicana Saalfeld. Da es sich um einen Routineeinsatz der Feuerwehr handelte, konnte dieser zügig abgearbeitet werden und die Straße wieder freigegeben werden.

25.) 29.06.2010 / 03:02 Uhr / Kellerbrand / Rudolstadt

Um Kurz nach 3 Uhr nachts, war die Nacht für die Kameraden der Feuerwehr Saalfeld – Crösten beendet. Grund war diesmal die überörtliche Löschhilfe bei einem Kellerbrand in Rudolstadt.Kurz nach dem Eintreffen des LF 10 wurden ein Trupp zur Brandbekämpfung in den Keller geschickt. Nach auffinden des Feuerwehrs war es dann kein größeres Problem, dieses schnell abzulöschen. Zur schnellen Entrauchung wurde der Überdruckbelüfter in Stellung gebracht.
Kurz vor 5 Uhr morgens war dann der Einsatz für die Kameraden der Feuerwehr Saalfeld – Crösten beendet und sie konnten die Heimreise Richtung Heimat antreten
.

24.) 11.06.2010 / 05:44 Uhr / Brandmeldeeinlauf / HBG, Reinhardtstr.
Fehlalarm

23.) 11.06.2010 / 00:47 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Pflegeheim, Rainweg 41
Fehlalarm

22.) 09.06.2010 / 17:45 Uhr / Brandmeldeeinlauf/ HBG, Reinhardtstr.
Fehlalarm

21.) 07.06.2010 / 17:45 Uhr / Einsatzübung Menschenrettung / Reinhardtstr.

20.) 31.05.2010 / 19:31 Uhr / Brandmeldeeinlauf / SAMAG, Hüttenstr.
Fehlalarm

19.) 17.05.2010 / 16:32 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Klubhaus d. Jugend
Fehlalarm

18.) 16.05.2010 / 04:05 Uhr / Brandeinsatz / Könitzer Str., Kaulsdorf

17.) 21.04.2010 / 22:42 Uhr / Brandeinsatz / Bushaltestelle, Aue am Berg

16.) 21.04.2010 / 22:42 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Quellhaus Feengrotten
Fehlalarm

15.) 21.04.2010 / 18:55 Uhr / Einsatzübung / Johanniskirche Saalfeld

14.) 15.04.2010 / 15:49 Uhr/ Brandmeldeeinlauf / Bahnhof Saalfeld
Fehlalarm

13.) 19.03.2010 / 15:26 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Am Silberstollen
Fehlalarm

12.) 18.03.2010 / 18.09 Uhr / Brandeinsatz / Schlachthof Saalfeld
B2 war das Einsatzstichwort für den Einsatz am 18.03. gegen 18Uhr für die Feuerwehren aus Saalfeld – Mitte und - Crösten. Einsatzobjekt war der leer stehende Objektes des ehemaligen Schlachthofes Saalfeld. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte eine Rauchentwicklung im Bereich des Innenhofes festegestellt werden, wobei das lokalisieren des Brandherdes sich als nicht ganz so einfach gestaltet.
Nach dem dieser gefunden war kein Eingreifen der Feuerwehr Saalfeld – Crösten nötig, das es sich lediglich um einen Haufen voller Unrat handelte, welcher brannte. Somit beschränkten sich die Aufgaben der FF Saalfeld – Crösten auf die Lageerkundung und das stellen eines Sicherungstrupps unter PA.
Positiv zu erwähnen wäre noch, die gute Zusammenarbeit unter den Führungskräften und der eingesetzten Mannschaft. Nur mit ausreichend gut ausgebildeten und motivierten Kräften kann ein gutes Zusammenspiel und schnelle Hilfe für die Bürger unserer Stadt gewährleistet werden.

11.) 16.03.2010 / 13:29 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Stadtmuseum Saalfeld
Fehlalarm

10.) 12.03.2010 / --:-- Uhr / Einsatzübung / Personensuche

Fehlalarm

9.) 11.03.2010 / 0:42 Uhr / Brandeinsatz / Abstellgleise, Kulmbacher Str.
Zu einem Brand in einem Waggon der BD Regio, kam es heute gegen 0.50 Uhr. Die Leitstelle des Landkreises alarmierte die Feuerwehren aus Saalfeld – Mitte und – Crösten zu einem B2 Alarm.
In kurzer Reihenfolge trafen die Tanklöschfahrzeuge und das Löschgruppenfahrzeug ein. Die Arbeiten der Feuerwehr aus Saalfeld – Crösten beschränkte sich auf das kurzeitige sicherstellen der Bahnerdung, dem Ausleuchten der Einsatzstelle und stellten einen Sicherungstrupp unter PA. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, sodass wir gegen 1.50 Uhr die Einsatzstelle wieder verlassen konnten.

8.) 09.03.2010 / 05:27 Uhr / Brandmeldeeinlauf / SP Flüssiggase
Fehlalarm

7.) 06.02.2010 / 08:14 Uhr / Brandmeldeinlauf / City-Center Saalfeld
Heute um 8:14 Uhr ertönten die Funkmeldeempfänger der Feuerwehren Saalfeld  - Mitte, - Remschütz, - Crösten. Heute ging es zum Einlauf der Automatischen Brandmeldeanlage in das City Center Saalfeld. Bereits auf der Anfahrt rüstete sich der Angriffstrupp mit schwerem Atemschutz aus. Da im Gebäude mehrer Geschäfte angesiedelt sind, musste mit einer größeren Anzahl an Menschen gerechnet werden. Da es sich aber vor der den regulären Öffnungszeiten abspielte, waren außer den Angestellten der Geschäfte keine Passanten anzutreffen. Beim Eintreffen sahen uns die Angestellten ein wenig verwundert an, da die Akustik der Brandmeldeanlage nicht so funktionierte wie sonst üblich, dadurch haben sie vom Einlauf der BMA wohl nichts mitbekommen. Nach Feststellung des Melders konnte Entwarnung gegeben werden, da es sich um einen Fehlalarm handelte. So könnten alle angerückten Kräfte recht zügig an den gedeckten Frühstückstisch zurückkehren.

6.) 04.02.2010 / 21.58 Uhr / --- / ---
Fehlauslösung der Funkmeldeempfänger durch Störungen im Funknetz

5.) 02.02.2010 / 07:31 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Thüringen Klinik Saalfeld

Am 02.02. lösten die Melder erneut mit der Durchsage Brandmeldeeinlauf Thüringen Klinik Saalfeld aus. Diesmal löste ein Melder im Bereich der Wäscherei aus. Kurz nach dem Ausrücken der Hauptamtlichen Kräfte, konnte vom Leitstellendisponent bereits Einsatzabbruch gegeben werden. Es handelte sich um austretenden Wasserdampf, welches als Ursache für das Auslösen des Brandmelders ausfindig gemacht werden konnte und somit bestand kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr.

4.) 30.01.2010 / 22:58 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Thüringen Klinik Saalfeld

Die Funkmelder der Feuerwehren Saalfeld – Mitte, - Remschütz, - Crösten, - Gorndorf ertönten kurz vor 23.00 mit der Durchsage Brandmeldeeinlauf Thüringen Klinik Saalfeld im Bereich der Psychiatrie. Bereits bei Ausfahrt wurde von der Leiststelle mitgeteilt, dass der Flur verraucht wäre aber die Brandschutztüren geschlossen seien. Beim Eintreffen der ersten Kameraden konnte diese Meldung bestätigt werden. Nun wurden die Gründe für die Rauchentwicklung gesucht, welche auch ziemlich schnell gefunden wurde. Es brannte mehrere Zigarettenreste direkt unter einer Frischluftansaugung, welche den Rauch den in das Gebäude beförderte. Nach Feststellung der Ursache könnten die Feuerwehren aus Saalfeld – Remschütz, - Crösten und – Gorndorf dann wieder zu ihren Gerätehäusern zurückkehren.

 

3.) 27.01.2010 / 20:10 Uhr / Brandeinsatz / Saumarkt 4
Der Grund, für den Alarm der Feuerwehren aus Saalfeld - Mitte und – Crösten, am 27.01.2010 gegen 20.10 war angebranntes Essen. Noch vor dem Eintreffen der ersten Kräfte, konnte Entwarnung durch den Anwesenden Rettungsdienst und der Polizei gegeben werden. So war kein Eingreifen der Feuerwehr Saalfeld – Crösten notwendig und diese konnte wieder ins Gerätehaus zurückkehren.

2.) 15.01.2010 / 17:39 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Stadtmuseum Saalfeld
Am 15.01.2010 wurden die Feuerwehren Saalfeld - Mitte, -Remschütz und -Crösten zum Stadtmuseum alarmiert, da die automatische Brandmeldeanlage in der Leitstelle eingelaufen ist. Handlungsbedarf bestand nicht für die Feuerwehr SLF – Crösten, und konnte bereits auf der Anfahrt wieder umkehren.

1.) 09.01.2010 / 03:06 Uhr / Brandmeldeeinlauf / Rudolstädter Str.
Der Grund für den ersten Einsatz im Jahr 2010 war der Einlauf der Brandmeldeanlage im Autohaus Müller am 9.1.2010. Beim Eintreffen am Einsatzort, waren 2 Trupps und der Einsatzleiter damit beschäftigt das gemeldete Feuer zu lokalisieren. Die Feuerwehr Saalfeld – Crösten kam nicht zum Einsatz, da es sich um eine Fehlalarmierung handelte. Unverrichteter Dinge, konnte nach der Meldung „Melder lokalisiert, kein Feuer festzustellen“ die Mannschaft der Feuerwehr Saalfeld – Crösten wieder die Heimkehr antreten.

 

News - Feuerwehr

News - Feuerwehrverein

Osterfeuer in Aue am Berg
am 15.04.2017
16.00 Uhr

weitere Veranstaltungen 2017

 

Wir auf Facebook!


Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch